Windows 7 geht in Rente

Am 14. Januar 2020 ist es soweit. Windows 7 wird aus der Supportkette ausgegliedert und erhält ab diesem Datum keine neuen Sicherheitsupdates mehr.

Was bedeutet das für die User?

Wichtig zu wissen ist, dass ab dem Stichtag, die Sicherheit Ihres Betriebssystems kontinuierlich abnimmt. Sicherheitslücken welche ab diesem Tag bekannt werden, werden nicht mehr von Microsoft mittels Update behoben. Die Angriffsfläche für Hacker wird somit Tag für Tag vergrössert. Neue Trojaner, Viren und anderer Schadcode wird nicht mehr nativ vom Betriebssystem blockiert.

Die Empfehlung

Auch wenn es unangenehm ist, es ist Zeit für ein Update. Am besten gleich auf die aktuellste Version von Windows 10. Der Umstieg mag am Anfang etwas schwierig scheinen, es gibt aber für die Umsteiger massig Tutorials bei YouTube welche die ersten Schritte mit Windows 10 einfach erklären. YouTube.com - Windows 10 Tutorial

Es empfiehlt sich vor dem Update die gesamten Daten zu sichern. Dies kann zum Beispiels mit der Software "Acronis True Image 2020" durchgeführt werden.

Minimale Systemanforderungen

Bevor Sie Windows 10 auf Ihr Gerät installieren, müssen Sie überprüfen, ob Ihr Gerät auch den Anforderungen entspricht. Aktuell sind die minimalen Anforderungen folgende:

Minimale Systemanforderungen gemäss Microsoft (Windows 10 1909)
Link zu Microsoft.com
  32bit System 64bit System
Prozessor 1 GHz oder schneller 1 GHz oder schneller
RAM 1 GB 2 GB
Festplatte 16 GB 32 GB

Zugegeben, man muss kein Spezialist sein um zu erkennen, dass die Zahlen von Microsoft sehr optimistisch sind.

Empfohlene Systemanforderungen von Ursus Informatik

Das Arbeiten mit einem Betriebssystems soll Spass machen, flüssig ablaufen und die Ladezeiten müssen sich in grenzen halten. Deshalb sind unsere Spezifikationen etwas höher als jene von Microsoft. Ebenfalls empfehlen wir nur die 64bit Variante von Windows zu nutzen, da die 32bit Variante bei 4GB RAM limitiert ist.

  32bit System 64bit System
Prozessor Intel i5 Prozessor ab Gen. 6 Intel i5 Prozessor ab Gen. 6
RAM 4 GB (limit!) 8 GB
Festplatte 256 GB SSD 256 GB SSD
Was hat Ihr PC unter der Haube?

Einen sehr einfachen Systembericht finden Sie in der Windows Systemsteuerung.

  • Klicken Sie auf "Start"
  • Wählen Sie "Systemsteuerung"
  • Klicken Sie auf "System und Sicherheit"
  • Wählen Sie "System"

 

  • Als Abkürzung geht auch die Tastenkombination "Windows" + "Pause".

Im Abschnitt System finden Sie nun die benötigten Systemdaten (ausser Festplatte).

Den Festplattenplatz können Sie ganz einfach über den Windows Explorer "Computer" abfragen.

Lizenzschlüssel

Im Jahr 2016 gab es einen gratis Upgrade von Windows 7 auf Windows 10. Dieses Angebot ist seit 29.7.2019 abgelaufen und kann deshalb nicht mehr genutzt werden. Neue Windows 10 Lizenzen müssen somit erworben werden, Brack.ch bietet solche Lizenzschlüssel an (Brack.ch - Windows Lizenzen).

Falls Sie einen Windows 7 Lizenzschlüssel von HP, Lenovo oder Dell haben, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auf diesem Windows 10 bereits aktiviert wurde, sie können in diesem Fall denselben Schlüssel (von Windows 7) für die Windows 10 Aktivierung verwenden.

Installation durchführen

Nun gibt es zwei Möglichkeiten die Installation durchzuführen. Das wäre zum einen der Upgrade und zum anderen die Neuinstallation.

Eine vorhergehende Datensicherung ist in beiden Fällen unbedingt zu empfehlen.

Upgrade

Bei einem Upgrade wird das Betriebssystem über das alte Betriebssystem installiert. Bereits installierte Software und Treiber werden bei diesem Prozess übernommen. Diese Form eignet sich vor allem für unerfahrene Benutzer. Die Methode hat einen entscheidenden Nachteil, alte Treiber oder auch Software die teilweise nicht kompatibel ist wird übernommen und kann Fehler verursachen. Auch benötigt diese Form mehr Platz auf der Festplatte als eine saubere Neuinstallation.

Laden Sie den Windows 10 Aktualisierungs Assistenten herunter und führen Sie diesen aus. Microsoft.com - Update Assistent

Die Installation von Windows 10 kann mehrere Stunden dauern. Dies hängt von Ihrer Internetleitung und Ihrem PC ab.

Neuinstallation (empfohlen/fortgeschrittene)

Bein einer Neuinstallation wird die Festplatte komplett gelöscht und das Betriebssystem neu installiert. Eigene Dateien und zusätzliche Software muss erneut installiert werden, es wird nichts übernommen. Es kann sein, dass nach der Installation zusätzlich Treiber vom Hersteller installiert werden muss. Es wird empfohlen die Treiber bereits vor der Installation auf einen USB Stick zu speichern.

Laden Sie das Windows 10 Tool (Media Creation Tool) herunter und führen Sie dieses aus. Das tool erstellt aus einem USB Stick einen Startbaren USB Stick mit allen Windows Daten darauf. Ist der Stick erstellt, muss der Computer vom USB Stick aus gestartet werden. Microsoft.com - Update Assistent

Folgen Sie nun dem Setup Assistenten und nach ca. einer Stunde ist Windows 10 installiert.

Brauchen Sie Hilfe?

Gerne sind wir beim aktualisieren Ihres Gerätes an Ihrer Seite!

Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an.

Kontaktieren Sie uns

Ich möchte auf Windows 10 aktualisieren

Füllen Sie dieses Formular aus, wenn Sie gerne von uns kontaktiert werden wollen bezüglich eines Winwods 10 Updates.

Links